Madeira

Neue Reportage ab März 2021

Madeira ist eines von Europas schönsten Reisezielen, das jährlich viele Tausende Touristen von Touristen anlockt.

Auf dieser traumhaft schönen und faszinierenden Insel, die das ganze Jahr über ein wundervolles Urlaubsziel darstellt, gibt es atemberaubende Naturlandschaften mit massiven Bergen, schroffen Klippen, üppigen Wäldern und farbenfrohen Blumengärten.

Auf vier Reisen besuchte Frank Zagel mit seiner Familie diese atemberaubende und überaus vielseitige Landschaft. Neben ausgiebigen Wanderungen auf den berühmten Levadawegen, den höchsten Bergen des Landes und spektakulären Küstenwegen, ermöglicht der Abenteurer auch einen Einblick in die artenreiche Unterwasserwelt des Marine Nationalparks Garajau.

Malerische Fischerdörfer mit atemberaubenden Ausblicken auf Steilküsten über bizarre Felsformationen bis hin zu rauschenden Wasserfällen gilt es zu entdecken. Im subtropischen Klima gedeihen die exotischsten Blumen, welches zur Bezeichnung Blumeninsel führte.

Trotz dieser einzigartigen Natur reisen die Zagels stets langsam, am Puls der Zeit, um lokale Feste miterleben zu dürfen und Kontakte zu den Bewohner Madeiras aufzunehmen. Die Madeirenser sind offen und freundlich. Lisa Camacha bietet kostenlose Stadtführungen in der Hauptstadt Funchal an und lud uns zu einem außergewöhnlichen Rundgang in Madeiras Hauptstadt ein. Der Bildhauer und Künstler Jose Miguel verrät, warum er in seinem Skulpturengarten Ronaldo verehrt und warum er noch immer auf den Besuch des Staatspräsidenten wartet. Felix Waschkewitz wuchs auf der Insel auf, sein Vater war Mitbegründer des ersten Marine Nationalparks. Gemeinsam mit seiner Frau berichtet der Inhaber einer Tauchbasis in dieser spannenden Reportage über sein Leben über und unter Wasser.

Madeira, die neue Reportage von Frank Zagel, zeigt das Archipel in beeindruckenden Aufnahmen aus der Luft und unter Wasser.